Dienstag, 9. Mai 2017

Ein Hauch Pop-up Karte

ich bewundere immer die Kunst der Pop-up-Karten. Die Möglichkeiten sind scheinbar unbegrenzt. Manche davon sind richtige Kunstwerke. Diese werden aber wirklich von Hand mit einem Cuttermesser und viel Geduld gewerkelt.

So eine kann ich euch heute leider nicht anbieten, meine Karte ist sehr einfach gemacht, hat aber auch einen kleinen "Acha-Effekt" beim öffnen.




Die Wase habe ich selbst zugeschnitten, die Blumen sind mit der Handstanze "Kleine Blüte" gestanzt (leider auf der Auslaufliste 133322). Für die Stengel und Blätter habe ich die Framelits "Osterkörbchen" (143228) aus dem Frühjahr-/Sommerkaltalog benutzt.

Jetzt habe ich das erste mal mit der Innenseite angefangen, aber natürlich zeige ich euch auch die Vorderseite.




Hier habe ich eine Handstanze benutzt, die es leider nicht mehr gibt. Die Blätter sind aus dem Stempelset "Besondere Grüße" (143405).



Liebe Grüße
Brigitte

Kommentare:

  1. Klasse, so Technikkarten finde ich voll schön, was für blumige Überraschung LG Connj

    AntwortenLöschen
  2. es muss nicht immer so opulent sein ...mir gefällt gerede diese schlichtheit sehr lg ulla s

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, wie gesagt, sie ist nur geklebt, die richtigen Pop-up Karten sind wirklich nur aus dem Papier geschnitten, das kann ich leider nicht. Gruß Brigitte

      Löschen